"> ?>
Dienstag, 21. Mai 2024
Notruf: 112
Aus der Halle quillt Rauch, in der Mitte Kommandant Sascha Eichkorn, der die Übung am Mikrofon erklärt. Foto: Hella Schimkat

Vier Menschen bei Übung gerettet

Am Tag der offenen Tür, der Feuerwehr Brigachtal, zeigten die aktiven Wehrmänner ihr Können bei einer Frühjahrsprobe. Die Übung wurde vor zahlreichen Zuschauern durchgeführt, welche alles gespannt verfolgten.

Die dreitägige Feier zum Tag der offenen Tür der Feuerwehr Brigachtal begann am Samstag, Punkt 16 Uhr, mit einer gelungenen Frühjahrsprobe an der Kälberweid im Gewerbegebiet.

Schon vor Beginn hatte sich eine stattliche Anzahl von Zuschauern, besonders viele Familien mit kleinen Kindern, an der Kälberweid eingefunden. Kommandant Sascha Eichkorn moderierte die Probe per Mikrofon und zeigte sich begeistert über die große Anzahl von Zuschauern.

Feuerwehr hat Digitalfunk

Man hörte schon die Feuerwehrfahrzeuge, die auf der Anfahrt waren. Eichkorn erklärte, dass alle Fahrzeuge nacheinander abgerufen würden. Da bog schon der Mannschaftstransportwagen (MTW) um die Ecke. Es folgte ein Löschfahrzeug (LF), dass sich neben dem MTW quer stellte, damit war es aus mit dem PKW-Verkehr.

„Wir haben jetzt alle Digitalfunk. Es hat zwar 19 Jahre gedauert, aber umso größer ist jetzt die Freude, dass die Alarmierung und der Kontakt zwischen den Fahrzeugen und Aktiven noch zackiger funktioniert“, freute er sich. Am Sonntag nach dem Floriansgottesdienst würde der neue Mannschaftstransportwagen eingeweiht, ergänzte er.

Die Männer arbeiten zügig

Schon eilten Feuerwehrmänner aus den Fahrzeugen zu dem Gebäude, in dem Maschinen gelagert waren, und in welchem es laut Übungsannahme brannte. Vier Menschen waren eingeschlossen, deshalb war Eile geboten.
„Wir haben 2000 Meter Schlauch dabei“, erläuterte Eichkorn. Vom LF8 wurde eine zweite unabhängige Leitung aufgebaut, die Schläuche mussten zusammengekuppelt werden. Die Atemschutzträger betraten das Gebäude, und der Kommandant erklärte: „Nach 20 Minuten ist der Atemschutz aufgebraucht und muss ersetzt werden, aber wir haben insgesamt 16 Atemschutzträger“. Die Männer arbeiteten zügig und konzentriert, das Tor wurde geöffnet, es quoll kräftig Rauch aus dem Gebäude. Nachdem die Sicht nicht mehr so getrübt war, forderte Eichkorn Eltern und Kinder auf, nach vorne zu kommen und sich die Arbeit der Wehr hautnah anzuschauen. Die vier Menschen konnten gerettet werden, das Feuer wurde gelöscht und die Übung war erfolgreich zu Ende geführt.

Schau-Übung der Jugendfeuerwehr mit Einsatzabteilung

Im Innenhof der Wehr wurde Barbetrieb „zum Roten Hahn“ geboten, am Sonntag begann der Festbetrieb nach dem Gottesdienst um 11.30 Uhr und um 14 Uhr die mit Schau-Übungen der Jugendfeuerwehr und der Einsatzabteilung sowie der Ausstellung ausgewählter Fahrzeuge aus dem Landkreis.
Am Montag klingt das Fest mit dem Handwerker- und Rentner-Hock, ab 16 Uhr, an der Bar aus.

Quelle:https://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.feuerwehr-in-brigachtal-vier-menschen-bei-uebung-gerettet.5b186564-0576-453e-8661-ced5d02cb948.html

Foto: Hella Schimkat


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.