"> ?>
Dienstag, 21. Mai 2024
Notruf: 112
Uwe Seng kümmert sich seit 15 Jahren als Gerätewart um die Ausrüstung der Freiwilligen Feuerwehr Brigachtal. Foto: Schimkat

Uwe Seng kümmert sich seit 15 Jahren um alle Geräte

Er ist der Herr über die Ausrüstung: Uwe Seng ist seit 15 Jahren Gerätewart bei der Freiwilligen Feuerwehr Brigachtal. Eingetreten ist er jedoch schon vor 40 Jahren der Jugendfeuerwehr, damals in Klengen. Als Gerätewart der Gesamtwehr muss er dafür sorgen, dass die jährlichen Wartungen eingehalten werden.

Brigachtal - Der Fuhrpark umfasst zwei Mannschaftstransportwagen (MTW), einen Gerätewagen Logistik (GWL) 2 und zwei Löschfahrzeuge (LF) 16/12 und 8. Der TÜV prüft auch regelmäßig die Ausrüstung der Feuerwehr, unter anderem Spreizer, Schere, Hebekissen, Seile für die Höhenrettung.

Prüfung nach jedem Einsatz

Das klingt noch überschaubar. Aber da sind die Einsätze: "Nach jedem Einsatz muss ich überprüfen und aufschreiben, was kaputt ist", erklärt er. Dazu gehören Schläuche und Kupplungen, die Leinen müssen gewickelt, die benutzten Schläuche müssen zum Reinigen nach Donaueschingen gebracht werden, die Pressluftflaschen müssen ebenfalls weggebracht und aufgefüllt werden, die Atemschutzgeräte werden überprüft. Schläuche werden unter Druck geprüft, die Leitern werden jährlich bei Durchbiegen auf ihre Sicherheit getestet. "Mein Bruder Thomas hilft mir immer wieder", ergänzt Seng. Alles werde von ihm dokumentiert, gerade die Dokumentation nehme immer weiter zu, meint er.

Waschmaschine für Einsatzkleidung

Für die Einsatzkleidung hat Seng jetzt eine große Waschmaschine und einen Trockner im Gerätehaus. Vorher sei er oft mit der Kleidung herumgefahren, um sie waschen zu lassen. "Eine Einsatzkleidung besteht aus einem Kittel und einer Hose, vier komplette Einsatzkleidungen kann ich am Tag waschen", erläutert er.
Auch kleine Reparaturen an den Fahrzeugen könne er selbst ausführen. Er prüfe das Öl, fülle es nach und schaue nach dem Reifendruck.
"Es macht mir Spaß, aber während der Pandemie habe ich gemerkt, wie viel Freizeit für meine Tätigkeit als Gerätewart draufgeht", schmunzelt er. Dann sagt er einen Satz, der doch schockt: "Es gibt Bürger in Brigachtal, die wissen nicht, dass wir hier eine eigene Feuerwehr haben."

Seit 2007 im Werkhof

Seng ist gelernter Zimmermann und begann 2007 im Werkhof Brigachtal, seit 2014 ist er Bauhofleiter; der Bauhof zählt mit Hausmeister und ihm neun Mitarbeiter. "Ich bin auch stellvertretender Wassermeister, teile die Mitarbeiter für den Winterdienst ein, fahre auch selbst mit dem Winterdienstfahrzeug. Eigentlich mache ich alles, was die anderen Mitarbeiter im Werkhof auch tun", erklärt er und betont, dass ihm sowohl die Arbeit im Werkhof als auch als Gerätewart sehr gut gefallen.

Quelle: https://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.feuerwehr-in-brigachtal-uwe-seng-kuemmert-sich-seit-15-jahren-um-alle-geraete.d29489f6-1529-484b-b051-58cc3992502e.html

Foto: Schimkat


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.