"> ?>
Montag, 18. Dezember 2017
Notruf: 112

Jugendfeuerwehr fährt nach Berlin

➤ Floriansjünger gewinnen den Landesentscheid
➤ Bundesfinale folgt im September am Falkensee

Grenzenlos war der Jubel bei der Jugendfeuerwehr Brigachtal. Zum ersten Mal in der 50-jährigen Geschichte der Jugendwehr ist es den Nachwuchsrettern gelungen, einen Sieg beim Landesentscheid Baden Württemberg zu erringen.

jfw_landesendscheid2017

Dieser achtbare erste Platz berechtigt die Florians jünger nun zur Teilnahme an dem alle zwei Jahre stattfindenden Bundeswettbewerb. Diese Ausscheidung findet vom 7. bis 10. September in Berlin-Falkensee statt.
Zwar gab es bereits mehrfach Brigachtaler Siege bei der Qualifikation zum Landesentscheid, so auch in diesem Jahr, als die Nachwuchsretter beim Kreisentscheid in Bad Dürrheim erfolgreich waren. Jedoch schaffte Brigachtal noch nie den Sprung ins Bundesfinale. Entsprechend euphorisch sind nicht nur die Teilnehmer mit ihren Ausbildern, sondern auch alle Aktiven. Mächtig stolz auf diese Truppe sind auch die Väter, viele selbst Mitglied in der aktiven Wehr. Auch die Mitglieder des Verbandsausschusses ließen den Brigachtaler Vertretern im Kreisfeuerwehrverband ihre Glückwünsche ausrichten.
„Für die Floriansjünger ist das ein wahnsinnig tolles Erlebnis, das Land Baden-Württemberg in Berlin zu vertreten“, betonte der Kommandant der Brigachtaler Wehr, Sascha Eichkorn. Deshalb drehten die Jungs nach ihrer Rückkehr gleich eine Ehrenrunde mit

dem Feuerwehrauto auf dem Dorffestgelände. Begleitet wurde das Ganze von lauten „Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin“-Rufen.
Am Landesentscheid in Nürtingen nahmen zwölf Mannschaften aus ganz Baden-Württemberg teil, darunter auch Teams aus Brigachtal und Bad Dürrheim. Der Wettkampf bestand aus einem Löschangriff gespickt mit Hindernissen und einem Staffellauf, wobei verschiedene Aufgaben bewältigt werden mussten.
Bewertet wurde hier sowohl Schnelligkeit als auch Fehlerfreiheit und der Gesamteindruck der Gruppe.
„Wir haben schlicht und einfach eine fantastische Gruppe beisammen, die mit viel Selbstvertrauen in diesen Wettbewerb ging“, kommentiert Eichkorn den Erfolg. Mit den beiden Betreuern der Jugendwehr, Thomas Weißhaar und Michael Toleikis, steuern sie nun direkt auf den Höhepunkt ihrer aktiven Jugendfeuerwehr-Laufbahn zu. Nicht nur die Jungs werden nach Berlin reisen, sondern auch eine Delegation der Feuerwehr Brigachtal wird sich dieses einmalige Spektakel nicht entgehen lassen, kündigt die Wehr an. Die teilnehmenden Jugendlichen werden wegen des Wettbewerbs den ersten Schultag verpassen. Eine Freistellung bei den jeweiligen Schulen sei bereits beantragt, erklärte Kommandant Eichkorn abschließend. In Brigachtal ist man schon gespannt, was die heimische Jugendwehr beim Finale
erreichen wird. „Die Planungen für Berlin laufen jedenfalls schon auf Hochtouren“, berichtet Jugendleiter Thomas Weißhaar.

Bild
Die Jugendfeuerwehr Brigachtal hat sich für die deutschen Meisterschaften in Berlin qualifiziert. Vom 7. bis 10. September werden sie in Berlin-Falkensee das Land Baden-Württemberg vertreten. Im Bild die Wettkampfgruppe mit Ausbildern. Vorne (von links) Tobias Rösch, Oliver Käfer, Manuel Obergfell, Nils Obergfell, Sebastian Hoffmann und Joshua Isele, hinten Udo Schäfer, Marcel Pfaff, Luca Brugger, Norman Hirt, Lukas Strobel, Alexander Rösch, Michael Toleikis, Joschua Hirt und Thomas Weißhaar. BILDER: KL AUS DORER

Bericht

SÜDKURIER NR. 173 | V
SAMSTAG, 29. JULI 2017
VON KL AUS DORER

Pressespiegel

-> Südkurier

-> Schwabo